Weekly Virals No. 3 | 2019

Was bewegt das Netz? Worüber sprechen die User? Jede Woche stellen wir Euch unsere persönlichen Highlights aus dem Social Web vor.

#2minuten-Read der Woche

„That’s the way I like it“

  • Content – kein anderes Wort wurde im letzten Jahr gefühlt so stark gehypt und gehasst, auch außerhalb meiner Filterblase. Daher würde ich fast meine Hand dafür ins Feuer legen, dass auch medial weniger Geübte mittlerweile eine mehr oder wenige konkrete Vorstellung von dem Begriff haben.
  • Dabei gerät schnell in Vergessenheit, dass Content – oder Inhalte – an sich erstmal recht unspektakulär ist. Erst seine Verbreitung löst Candy- oder Shitstorms aus, triggert echtes Engagement oder ebenso echten Hatespeech oder macht auch einfach mal gar nichts.
  • Wie sehr das nach hinten los gehen kann, haben wir im letzten Jahr zu genüge erlebt. Fokussieren wir uns also lieber darauf, wie wir – wenn wir schon werben müssen – es richtig machen; dazu ein interessanter Read von Social Media Today.

Virals der Woche

#10Year(s)Challenge schlägt große Wellen im Social Web

Wer kennt sie nicht? Die guten alten Vorher-Nachher-Fotos. Aktuell posten Nutzer unter dem Hashtag #10Year(s)Challenge massenweise private Vorher-Nachher-Fotos. Grund genug für Utopia den Trend auf die Natur umzumünzen – und damit eine ebenso große Zahl an Nutzern zu erreichen wie jene, die die Verschwörungstheorie erreicht haben dürfte.

 

#10yearschallenge mal anders: Diese Bilder sollte jeder sehen 👍

Gepostet von Utopia am Donnerstag, 17. Januar 2019

LIDL nimmt EDEKA-Kampagne mit Lichtenstein auf die Schippe

Ihr erinnert Euch: Ich bin kein unbedingter Fan der neuen EDEKA-Kampagne. Wovon ich aber Fan bin – und das schon länger – sind die regelmäßigen Brandbattles, die sich u.a. LIDL und EDEKA liefern. Auch diesmal musste ich wieder herzlich lachen!

IG-Account „World_Record_Egg“ erzielt fast 50 Mio. Likes – mit einem Ei

Kann ein Ei mehr Likes erhalten als Kylie Jenners Babyfoto? Die EGG Gang hat auf ernüchternd einfache Art und Weise auf Instagram bewiesen, was von Facebook bereits kannten. Die Kollegen von OMR haben den Hype einmal im Detail betrachtet. Und: Das zweite Bild ist bereits online, mit kleinem Haarriss.

Gillette polarisiert mit neuer Markenkampagne „The Best A Man Can Be“

Jung, maskulin, erfolgreich – sexy. Was macht einen Mann wirklich männlich? Auch schon vor der #MeToo-Debatte hat die gesellschaftliche Diskussion darüber begonnen, was einen Mann ausmacht –und was nicht. Auch wenn naturgemäß viele auf die Marke abhaten und ihre Rasierer vernichten (*rollingeyes*) und auch wenn man Gillette die Cheesyness im Spot förmlich anmerkt: Ich finde ihn richtig. Gerade in einer Zeit, in der das Geschlecht viel zu häufig zu einem formlosen, fluiden Konzept degradiert wird.

Ex-Handballer Stefan Kretschmer äußert sich zur Meinungsfreiheit

Normalerweise halte ich diese Kolumne von Sport frei. Warum? Weil es einfach nicht zu meinen Fokusthemen gehört. Doch am Interview mit Kretschmer – und den Reaktionen – kam selbst ich kaum vorbei. PR-Stunt für sein Buch hin oder her: Leitmedien, denkt Euch doch bitte mal was anderes aus als stumpfes Clickbaiting und likegeile Teasertexte. Es nervt :/.

Dürfen Profisportler in Deutschland bei kritischen Fragen nicht mehr ihre freie Meinung äußern? Handball-Ikone Stefan…

Gepostet von t-online.de am Mittwoch, 9. Januar 2019

The Simpsons greift bekanntes Homer-GIF in Serie auf

Kleine Hommage an Simpsons-Fans und Hardcorde-GIFers: In The Girl On The Bus (Episode 12, Staffel 30) nutzt Homer sein eigenes Meme als Antwort auf eine Konversation mit Lisa. Genialer Schachzug, auch angesichts des 30. Geburtstages der Show.

US-Präsident Trump lädt College Master zu Fast Food ein – und liefert Burger King eine Steilvorlage

Nach Covfefe nun Hamberders und statt White House Dinner Fast Food von McDonalds und Burger King – ja, das gab es noch nie und ja, man muss schon Trump sein, um so etwas abzuziehen. Aber: So what? Das einzig wirklich erwähnenswerte hierbei ist meiner nach die kluge Reaktion Burger Kings, wie gewohnt auf Twitter.

Gescheiterte Abstimmung im House of Commons bewegt das Social Web

Ganz ehrlich? Überrascht hat es mich nicht, dass das Brexit-Abkommen in der Form nicht durchs Unterhaus gekommen ist. Denn bereits Wochen zuvor hat man den wachsenden Unmut gegen den Plan, besonders aber auch gegen Premierministerin May persönlich, deutlich gespürt. Die Kollegen von WuV haben einige Reaktionen zusammengestellt, der Postillion reagiert routiniert.

 

 

Auch spannend:  Weekly Virals No. 12 | 2019

Über Lennart Crossley

Lennart Crossley ist studierter TV-Journalist/Producer (B.A.) und hat sich auf die Bereiche Channel Management, Content Strategy und Community Building spezialisiert. Als trinationaler Community Mananger und erfahrener Social Advertiser bringt der Wahl-Hannoveraner sein Know-how sowohl beruflich als privat seit mehreren Jahren zielführend ein. Aktuell betreut er als Social Media und Community Manager die Channels der Swiss Life Deutschland Holding.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

55 − = 46