Weekly Virals No. 49

Thesen, Trends, Themen – Jede Woche fassen wir für Euch aktuelle Branchenthemen zusammen und stellen wir Euch unsere persönlichen Highlights aus dem Social Web vor.

Von der Woche zu den Virals

Liebe Community, wir danken Euch herzlich für Euren Support, den Ihr dem Format „Die Woche in Social“ bisher habt zukommen lassen! Für uns ist es immer wieder aufs Neue Ansporn und Genugtuung zu wissen, dass Euch unsere Beiträge interessieren und fachlich voranbringen.

Gleichzeitig prüfen wir kontinuierlich nach Wegen und Möglichkeiten, uns weiterzuentwickeln und mit den begrenzten Ressourcen, die wir haben möglichst sinnvoll umzugehen. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns künftig noch stärker auf aktuelle Themen und Inhalte, über die in und auch abseits der Medien berichtet wird.

Falls Ihr es noch nicht getan habt, laden wir Euch herzlich dazu ein, auch unseren Newsletter zu abonnieren und zu kommentieren – hier werden wir im neuen Jahr auch nochmal kräftig Hand anlegen und Euer Feedback einfließen lassen.

Und jetzt viel Spaß mit unserer dieswöchigen Auswahl!

#2minuten Read der Woche: Quo vadis, Facebook?

Kein anderes Social Network hat in diesem Jahr für mehr Aufsehen und Kritik gesorgt als Facebook. Angefangen mit dem Vorwurf der Wahlmanipulation und den Cambridge Analytica Skandal über den Austritt der Instagram-Gründer Kevin Systrom und Mike Krieger und die 50 Millionen korrumpierten Nutzertokens bis hin zu den jüngsten PR-Pannen rund um Portal+ und Sheryl Sandberg. Doch auch wenn in den Staaten und Facebook im letzten Quartal rund 1 Million europäische Nutzer einbüßen musste, zeigt sich der Großteil der Nutzer überraschend unbeeindruckt von den aktuellen Entwicklungen. Dessen ebenfalls unbeeindruckt entwickelt sich Facebook kontinuierlich weiter, versucht Facebook Watch stärker von IGTV zu trennen und wird sowohl Instagram als auch WhatsApp vermutlich noch stärker monetarisieren wollen.

 

Virals der Woche

Aktivisten hinter AfDentskalendar platzieren Fake-Coca-Cola-Motiv

Darauf muss man erstmal kommen: Direkt gegenüber der AfD-Parteizentrale in Berlin platzierte eine anonyme Gruppe ein älteres Coca Cola Motiv. Statt des Markenslogans enthielt das Plakat ein klares Statement: „Sag‘ Nein zur AfD!“ Kurze Zeit nach Bekanntwerden gab Coca Cola Deutschland lediglich bekannt, dass das Plakat nicht von Ihnen stamme – ohne sich von der Aktion vollumfänglich zu distanzieren.

… und AfD handelt sich Ärger mit Pepsi und Kostümhersteller für Gegenplakat ein

Prompt reagierten einzelne AfD-Kreisverbände mit ihrer Version des Plakats: Weihnachtsmann im blauen Kostüm. Konterfei der Konkurrenzmarke Pepsi. Umgekehrter Spruch. Dumm nur, dass Pepsi Deutschland nicht ganz so viel Spaß versteht und vielleicht sogar rechtlich gegen die Urheberrechtsverletzung vorgeht. Genauso sieht es übrigens der Kostümvertrieb Widmann, dessen Weihnachtsmann in der Bildmontage ebenfalls widerrechtlich verwandt wurde.

Siebenjähriger YouTuber Ryan an der Spitze der bestverdienensten Creators

„Nichts machen und Geld verdienen. Geil!“ Diese Meinung ist in der breiten Bevölkerung durchaus nicht selten anzutreffen. Das dem nicht so ist und es „Creators“ auch aufgrund von Restriktionen seitens YouTube schwer haben, ist mittlerweile gut belegt. Umso interessanter die Tatsache, dass der siebenjährige Ryan laut Forbes-Schätzungen der aktuell bestverdienende YouTuber ist, sogar vor PewDiePie.

Demonstration der „Gelbwesten“ eskaliert in Frankreich

Brennende Autos, meterlange Protestmärsche, unzählige Polizistenkonvois – das alles sind Bilder, wie wir sie seit 2005 aus Frankreich nicht mehr kennen. Im Zentrum der „Gelbwesten“-Protestbewegung stehen die Ablehnung der steigenden Benzinpreise und der sinkenden Kaufkraft des Landes. Mehrere Videos der Aktivistin Jacline Mouraud scheint die Aktion ins Laufen gebracht zu haben.

Proteste in Frankreich

In Frankreich haben wütende Bürger Autobahnen und Innenstädte blockiert. Es geht um hohe Spritpreise und generell stetig steigende Abgaben. Vorwurf: Präsident Macron ignoriere die Probleme des einfachen Volkes.

Gepostet von ZDF heute am Samstag, 17. November 2018

 

Auch spannend:  Weekly Virals No. 51

Trauerrede George W. Bushs anlässlich seines verstorbenen Vaters rührt das Netz

Man mag von den Bushs halten, was man will. Doch in einem ist sich die Netzgemeinde recht einig: Sowohl jun. als auch sen. haben bedeutend besseren Einfluss auf die amerikanische Politik gehabt, als Donald Trump vermutlich in seiner gesamten Amtszeit haben wird. Das zeigt sich auch an den überraschend positiven Reaktionen auf die Trauerrede des Juniors bei der Beisetzung von George W. Bush sen., dessen Hund Sully derweil selbst zu einem kleinen Social Media Phänomen wurde.

George W. Bush's Full Eulogy for His Late Father George H.W. Bush

'He showed me what it means to be a president who serves with integrity, leads with courage, and acts with love in his heart.' — Watch George W. Bush deliver an emotional eulogy for his late father

Gepostet von NowThis am Mittwoch, 5. Dezember 2018

 

 

Tod der beliebten SWR 3-Moderatorin Stefanie Tücking löst Candystorm im Netz aus

In Deutschland gibt es wenige Fernseh- und Radiomoderatorinnen, die zum einen so bekannt sind und zum anderen eine so treue Fangemeinde haben. Die 56-jährige Redakteurin erlag den Folgen einer Lungenembolie, die laut übereinstimmenden Berichten durch ihre Angewohnheit zu rauchen sehr begünstigt wurde.

Das ist eine traurige Nachricht für uns hier bei SWR3. Steffi Tücking ist am 1. Dezember unerwartet im Alter von 56…

Gepostet von SWR3 am Samstag, 1. Dezember 2018

 

Ariana Grande bricht mit Musikvideo „thank u, next“ YouTube-Rekord

Genau 50,3 Mio. Views in den ersten 24 Stunden – das schafften vor Ariana Grande noch nicht mal die chinesische K-Pop-Band „BTS“ mit „Idol“. Respekt an die smarte Sängerin, Theaterkünstlerin und Schauspielerin aus Florida, die ursprünglich auf YouTube ihr Debüt feierte und deren Ex-Freund und Rapper Mac Miller erst kürzlich verstarb.

 

Netto-Markendiscount erntet Shitstorn für Zebra-Fleisch

Zugegeben: Zebra-Fleisch haben wir noch nicht allzu häufig in Discountern angetroffen; noch weniger in Form von Angeboten in Prospekten. Aber ist dies tatsächlich der Stoff, aus dem Shitstorms gemacht sind? Die Netzgemeinde scheint dies zu bejahen und stimmt auf den Ruf der Tierschutzorganisation Pro Wildlife ein. Die Frage ist: Wo ist das Netto Social Media Team? Denn ganz gleich, wie man zu dem Thema steht: Ohne Reaktion bahnt sich das Thema seinen eigenen Weg, wie die Kollegen von WuV teilweise humorvoll illustrieren.

 

Lidl verblüfft mit eigenem Münchner Sternelokal „Das Lux 42“

Große Überraschung in der Müllerstraße 42: Zusammen mit Sternekoch Andreas Schweiger stampfte der Lebensmitteldiscounter Lidl ein Pop-up-Restaurant aus dem Boden. Der Clou: 14 Tage lang wird ausschließlich mit Lidl-Produkten für die Gäste gekocht, welche wiederum selbst den Preis bestimmen können. Die Einnahmen kommen lokalen Wolhltätigkeitsorganisationen zu Gute. Auch wenn die Auftritte im Social Web etwas dürftig daherkommen: Clevere Idee, Frau Berberich!

Etwas besonderes Erleben und dabei Gutes tun: Alle Einnahmen von DASLUX42 werden gespendet. In der ersten Woche…

Gepostet von DasLux42 am Freitag, 23. November 2018

Lennart Crossley ist studierter TV-Journalist/Producer (B.A.) und hat sich auf die Bereiche Channel Management, Content Strategy und Community Building spezialisiert. Als trinationaler Texter, zertifizierter Marketer und Mitglied im BVCM bringt Lennart sein Know-how sowohl beruflich als auch im Ehrenamt seit mehreren Jahren zielführend ein.

Derzeit betreut der Wahl-Hannoveraner und zweifache Vater als Social Media Manager sämtliche Social Channels der Swiss Life Deutschland Holding GmbH, berät bei der Themenwahl und -adaption und schult Mitarbeiter im Umgang mit dem Social Web.

Über Lennart Crossley

Lennart Crossley ist studierter TV-Journalist/Producer (B.A.) und hat sich auf die Bereiche Channel Management, Content Strategy und Community Building spezialisiert. Als trinationaler Texter, zertifizierter Marketer und Mitglied im BVCM bringt Lennart sein Know-how sowohl beruflich als auch im Ehrenamt seit mehreren Jahren zielführend ein. Derzeit betreut der Wahl-Hannoveraner und zweifache Vater als Social Media Manager sämtliche Social Channels der Swiss Life Deutschland Holding GmbH, berät bei der Themenwahl und -adaption und schult Mitarbeiter im Umgang mit dem Social Web.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 − = 19