Demografie: Wer nutzt welche sozialen Netzwerke?

___STEADY_PAYWALL___

Wer nutzt eigentlich welches soziale Netzwerk? Diese Frage beantwortet eine Mitte Februar veröffentlichte Studie des Pew Research Centers für die USA. Auch wenn man die Zahlen sicher nicht 1:1 auf den deutschsprachigen Raum übertragen kann, ist ein Blick auf die Ergebnisse interessant und hilft bei der Frage „auf welcher Plattform erreiche ich meine Zielgruppe?“ etwas weiter.

Twitter:

  • Die Zahl der Twitter-Nutzer hat sich in den USA von 2010 bis 2012 verdoppelt und liegt jetzt bei 16% der Internetnutzer.
  • Twitter wird am häufigsten von jüngeren Menschen (18-29 Jahre: 27% und 30-34 Jahre. 16%) und von Afroamerikanern (26%) genutzt.
  • Es gibt nur einen geringen Unterschied zwischen den Geschlechtern (Männer: 17%, Frauen: 15%)
  • Bei Stadtmenschen (20%) ist es wahrscheinlicher, dass sie Twitter nutzen als bei Menschen, die in Vororten (14%) oder gar auf dem Land (12%) leben.

Facebook:

  • Facebook ist nach wie vor das am weitesten verbreitete soziale Netzwerk: zwei Drittel (67%) der amerikanischen Internetnutzer haben einen Account bei Facebook.
  • Bei Frauen (72%) ist Facebook beliebter als bei Männern (62%), bei Jüngeren (18-29: 86%) beliebter als bei Älteren – aber auch hier sind die Zahlen noch erstaunlich hoch: 57% der 50-64-Jährigen gibt an, Facebook zu nutzen. Bei Menschen ab 65 sind es auch noch 35% der Internetnutzer.

Pinterest:

  • 15% aller Internet-Nutzer in den USA nutzen Pinterest, wobei ein Großteil davon – und das ist keine Überraschung – weiblich ist. Genauer: 25% aller weiblichen Internetnutzer in den USA nutzen Pinterest – bei den Männern sind es dagegen magere 5%.
  • Internetnutzer mit einem Haushaltseinkommen von 50.000 $ aufwärts nutzen Pinterest häufiger als Menschen mit niedrigerem Einkommen.
  • Außerdem haben Pinterest-Nutzer zumeist eine bessere Bildung genossen (College oder höher) und sind in der Mehrheit jünger als 50 Jahre.

Instagram:

  • 13% der US-amerikanischen Internetnutzer nutzen den Fotodienst Instagram – wie bei Pinterest sind es mehr Frauen als Männer. Allerdings ist der Unterschied nicht ganz so groß: 16% der weiblichen Internetnutzer nutzen Pinterest, dem gegenüber stehen 10% der männlichen Internetnutzer.
  • Schwarze (23%) und Latinos (18%) nutzen Instagram stärker als Weiße (11%).
  • Am weitesten verbreitet ist Instagram bei den 18-29-Jährigen (28%), während Menschen ab 50 dem Dienst fast gar nichts abgewinnen können.
  • Wie bei Twitter gilt auch hier: Unter Stadtbewohnern ist Instagram verbreiteter als bei Menschen vom Land und aus den Vororten.

Tumblr:

  • Bei Tumblr fällt vor allem auf, dass es wesentlich weniger genutzt wird, als die anderen Social Networks: Nur 6% der amerikanischen Internetnutzer nutzen den Dienst.
  • Auffällig ist außerdem nur noch eine Zahl: Wenn Tumblr genutzt wird, dann vorwiegend von der jüngsten Altersgruppe, den 18-29-Jährigen.

Die Ergebnisse lassen sich so zusammenfassen:

Die Landschaft der Social-Media-Nutzer (USA)
Die Landschaft der Social-Media-Nutzer (USA)

Die Studie kann man hier als PDF herunterladen.

Kommentare

  1. Pingback: Social Media Statistiken und Bikinis | No Blue Pill

  2. Pingback: Kostenloser Social Media Workshop für EPU | eishofer.com

  3. Pingback: Tumblr: Now or Never! : AKOM360 – Das Agentur-Blog

  4. Pingback: Google+ oder Facebook? > Facebook, Google, Social Web > Selbständig im Netz

  5. Pingback: Markenbildung auf Pinterest - Cision Germany

  6. Pingback: (K)ein Leben mit Facebook?

  7. Pingback: Pinterest: Viele Bilder, wenig Nutzen? | FlexBase Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 3