584 Millionen Menschen sind Facebook-süchtig

Ich sage es gerne immer wieder: Ich liebe Börsennotierte Unternehmen. Zumindest, wenn es um Quellen für Zahlen zu Social Media geht.

Facebook ist ja bekanntlich auch seit diesem Jahr an der Börse notiert. Und da Facebooks größtes Kapital die Nutzer(daten) sind, veröffentlichen sie die Anzahl hiervon auch in ihren Quartalsberichten.

Gestern war es so weit: Facebook hat aktuelle Zahlen zum 3. Quartal 2012 vorgelegt. Der Umsatz und Gewinn interessiert uns hier zwar nicht primär, aber trotzdem kurz dazu.

Umsatz und Gewinn von Facebook gestiegen

Der Gesamt-Umsatz von Facebook ist auf ein Allzeit-Hoch gestiegen. Mit 1,26 Mrd. US Dollar machte waren es ca. 6,6 Prozent Mehreinnahmen, als im vorherigen Quartal. Innerhalb eines Jahres bedeutet dies einen Anstieg von 32,29 Prozent.
Oben schrieb ich ja, dass der Gewinn auch gestiegen sei. Das ist allerdings ein Euphemismus. Genau genommen hat Facebook nur weniger Verlust, als noch im letzten Quartal, gemacht. 59 Millionen Dollar stehen als Verlust in den Büchern. Das sind aber immerhin 98 Mio. Dollar weniger Verlust, als noch im letzten Quartal. Sicherlich haben auch im 3. Quartal noch die Nachwehen des verpatzen Bösenstarts eine Rolle gespielt.

Mobile Nutzer sind die Zukunft Facebooks

Jetzt aber zu den Nutzer-Zahlen von Facebook, die ebenfalls in den Slides zum Quartalsbericht veröffentlicht wurden. Und dort zeigt sich wieder einmal: Facebooks Zukunft sind die mobilen Nutzer. Aus unternehmerischer Sicht muss man sagen, dass endlich auch Werbung über die Apps und die mobile Seite ausgespielt wird. Und das ist auch zwingend nötig.

Schließlich nutzen mittlerweile ca. 60 Prozent der monatlich aktiven Nutzer das Netzwerk auch mobil. In ganzen Zahlen ausgedrückt: Wenn Facebook keine Werbung über die mobilen Angebote ausspielen würde, würden sie 604 Millionen Nutzer verpassen. Die Zahl der 600 Millionen monatlich aktiven mobilen Nutzer ist nicht neu. Facebook hatte bereits am 04. Oktober bekannt gegeben, dass es mehr als eine Milliarde monatlich aktive Nutzer und über 600 Millionen monatlich aktive mobile Nutzer geben würde.

Das letzte Mal haben wir hier im Mai über die mobilen Nutzer berichtet. Damals waren es 488 Mio., oder 54 % aller Nutzer. Das zeigt: Nicht nur die absolute, sondern auch die relative Masse der mobilen Nutzer steigt kontinuierlich. Die absoluten Zahlen hat Facebook noch einmal in einem Chart festgehalten:

Auch spannend:  IGTV: 12 Tipps für mehr Video-Views bei Instagram TV

Monatlich aktive mobile Nutzer bei Facebook_3. Quartal 2012

584 Millionen Menschen sind Facebook-süchtig

Ok, ok… Die Überschrift ist zugegebenermaßen sehr reißerisch. 🙂 Die 584 Millionen Menschen Accounts sind täglich auf Facebook aktiv. Aber ich wollte auch mal einen populistischen Titel zu Facebook-Nutzern schreiben. 🙂

Jetzt zur eigentlichen Zahl: 584 Millionen Accounts sind, wie gesagt, täglich auf Facebook aktiv. Das ist ein Anstieg von ca. 5,8 % im Vergleich zum zweiten Quartal 2012. Damit steigt der Anteil der täglich aktiven Nutzer im Vergleich zu den monatlich aktiven Nutzern leicht. Ich habe die Entwicklung des Anteils der mobilen und der täglichen Nutzer, gemessen an den monatlich aktiven Nutzern, einmal in einem Diagramm festgehalten:

Anteile täglich aktiver Nutzer und mobiler Nutzer bei Facebook

Sowohl die tägliche Nutzung, als auch die mobile Nutzung hat im Vergleich zu den monatlich aktiven Nutzern (gesamt) deutlich zugenommen seit 2010. Allerdings wächst die mobile Nutzung deutlich stärker. Mittlerweile nutzen ca. 60 % der monatlich aktiven Nutzer das Netzwerk (auch) über mobile Endgeräte.

Umsatz pro User

Interessant fand ich noch die Zahl „Durchschnittlicher Umsatz pro Nutzer“. Vor allem die Unterschiede der einzelnen Regionen finde ich sehr interessant. Weltweit hat Facebook im dritten Quartal 1,29 US-Dollar pro Nutzer umgesetzt.

Bei den Regionen führen die USA und Kanada deutlich vor Europa und Asien. In den USA und Kanada machte Facebook durchschnittlich 3,40 Dollar Umsatz pro Nutzer, in Europa schon nur 1,37 Dollar und in Asien nur 0,58 Dollar. Das sind natürlich riesige Unterschiede. Zumal bedacht werden muss, dass die meisten Nutzer aus „dem Rest der Welt“ und Asien kommen. Diese beiden Regionen machen mehr als 50% der Nutzer bei Facebook aus. Die USA und Kanada hingegen nur ca. 18,77 %.  Aus Europa kommen hingegen 25,12 % der monatlich aktiven Nutzer.

Wenn man dem gegenüber die Umsatzzahlen pro Region stellt, sieht man ein interessantes Bild:

USA & Kanada: 18,77 % der Nutzer, 50,48 % des Umsatzes
Europa: 25,12 % der Nutzer,  27,02 % des Umsatzes
Asien:  27,51 % der Nutzer, 12,2 % des Umsatzes
„Rest der Welt“:  28,60 % der Nutzer, 10,3 % des Umsatzes

Die Menschen aus Amerika scheinen also deutlich klickfreudiger bei Anzeigen zu sein, als die Europäer, von den Asiaten einmal ganz zu schweigen.

Jetzt seid Ihr gefragt

Wie stehts bei Euch? Seid Ihr auch Facebook-süchtig? Nutzt Ihr Facebook (auch) mobil (oder ausschließlich)? Und klickt Ihr ab und zu auf eine Anzeige bei Facebook?

Hier geht es zu den Fragen auf unserer Facebook-Seite. Ihr könnt natürlich auch in den Kommentaren antworten. 🙂

2 Kommentare

  1. Pingback:Wachstum in mobiler Internetnutzung

  2. Pingback:Quartalszahlen: Immer mehr Menschen nutzen Facebook nur noch mobil | Fineart Cellphone Cases

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

27 − 24 =