Pinterest in Deutschland: Noch viel Potential

Searchmetrics, Anbieter einer Search- und Social-Analytics-Software, hat sich mal die Nutzung von Pinterest bei deutschen Online-Shops angesehen. Und die Ergebnisse sind durchaus interessant.

Über Pinterest haben wir hier echt lange nicht mehr geschrieben. Aber in beiden vorherigen Artikeln sind wir zum Schluss gekommen, dass Pinterest in Deutschland weiter wächst.

Die Zahlen von Searchmetrics kommen allerdings zum Schluss, dass für Online-Shops in Deutschland bei Pinterest noch viel Potential vorhanden ist.

Online-Shops in Deutschland haben bei Pinterest noch Potential

Bilder von US-Webseiten werden im großen Stil auf Pinterest geteilt. Matthias Bachor von Searchmetrics gibt als ein Beispiel die „Bastler-Community“ etsy.com an. Etsy hat nach diesen Daten schon deutlich mehr Pins, als z.B. Facebook-Shares oder -Kommentare bzw. -Likes. Die Bilder von apple.com wurden nach den Daten von Searchmetrics schon über 600.000 mal auf Pinterest-Boards geteilt.

Wie schon gesagt: Online-Shops in Deutschland haben bei Pinterest noch viel Potential. Das zeigen die Searchmetrics-Daten zu den Seiten. Der Shop, der in Deutschland die meisten Pins verzeichnen kann, ist wieder apple.com. Hier werden 642.468 Pins gezählt. Hier ist es allerdings, wie bei hm.com wahrscheinlich so, dass alle Pins dieser Domain gezählt werden. Nicht nur die aus Deutschland.

Zalando.de belegt als erste reine de-Domain Platz eins bei der Liste: 3.265 Pins gibt es von Bildern auf Zalando.de. Danach folgt mit sehr großem Abstand Tchibo mit 1.624 Pins, auf Platz drei amazon.de mit 941 Pins. Dann kommt lange, lange nichts.

Alle Daten zu den zwanzig Umsatz-stärksten Online-Shops in Deutschland gibt es „drüben“ zum Download.

Pinterest ein Traffic-Booster?!

Was mich immer wieder stutzig macht: Im Zusammenhang mit Pinterest wird immer wieder davon gesprochen, dass das „Bilderbuch“ sehr viel Traffic auf die Webseiten bringt. Aber nur selten wird das auch konkret belegt. Auch in dem oben erwähnten Artikel wird geschrieben:

Schon jetzt gibt es viele Webseiten, die mehr Traffic über die wundervollen Pins auf der Bilderplattform bekommen als Facebook Shares oder Tweets.“

Auch hier fehlt wieder der Beleg. Daher habe ich im Kommentar auch einmal nachgefragt, wie man darauf komme. In dem Artikel wird nur belegt, dass viele Webseiten eine ganze Menge Pins auf Pinterest bekommen. Die Antwort von Matthias Bachor:

„Ich weiss aber aus Gesprächen, dass Pinterest für einige grosse Seiten in den USA mächtig Besucher liefert, und die konvertieren auch recht gut.“

Nach einer kurzen Suche findet man aber auch einige Zahlen, die wohl tatsächlich den Traffic des Netzwerks bewerten. Die aktuellsten Zahlen sind aus dem September 2012 von shareaholic (via, via). Nach diesen Zahlen soll Pinterest mittlerweile 1,84 % des untersuchten Traffics bringen und damit mehr als Twitter, Bing oder Yahoo!.

Pinterest Traffic Shareholic

Traffic von Pinterest, Twitter, Bing und Yahoo! Quelle: http://blog.shareaholic.com/2012/09/pinterest-traffic-data-august/

Mit 1,84 % ist Pinterest sicherlich noch kein Traffic-Booster. Die Tatsache, dass es Yahoo! überholt hat, lässt aber schon aufhorchen. Bei uns im Blog bringt Pinterest gerade einmal ca. 0,57 % des Referrer-Traffics (Ohne Suche), gegenüber 33,36 % von Facebook und 24,74% von Twitter.

Auch spannend:  Podcast: WordPress - das beste Behelfs-CMS der Welt

 

Nutzt Ihr Pinterest? Wenn ja, legt Ihr dort nur Pins ab oder klickt Ihr auch ab und zu auf ein Bildchen? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

 

Beitrag von Searchmetrics via netzschnipsel.de