Die Woche in Social: KW 42

___STEADY_PAYWALL___


Ein Smartphone mit der Website SocialMediaStatistik.de wird vor einer Menschenmenge hochgehalten, rechts daneben eine schwebende Grafik.Was gibt’s Neues im Social Web? Jede Woche kommentieren wir aktuelle Trends, stellen die relevantesten Gesprächsthemen vor und fassen die Updates der größten Social Web Plattformen zusammen.

Im Fokus: Content Recycling

Der Text ist lektoriert, die Medien optimiert, die Call-Actions eingefügt – der neue Blogbeitrag ist fertig. Auf Facebook ist er bereits geteilt, auch zwei Tweets sind schon vorgeplant und die ersten Ergebnisse der Ads lassen sich bereits sehen. Bei vielen „war’s das ja jetzt“, obwohl die eigentliche Frage lauten müsste: „What’s next?“.

Wer Content ganzheitlich denkt der weiß, dass Publishing selten nur auf Postebene funktioniert. Der Post ist idealerweise Teil eines Themas, der wiederum Teil einer Story ist, welche wiederum Teil einer der Kernbotschaften der Marke ist.

Vor diesem Hintergrund und der Idee, eines möglichst geringen Aufwands bei der Produktion, haben sich folgende drei Tipps bewährt:

  1. Denke einmal, produziere mehrfach

Betreiben Sie einen Blog? Dann haben Sie in Ihren Beiträgen sicher auch mal eine Statistik, eine Bilderstrecke oder Videos integriert. Nutzen Sie die Videos auch auf Facebook oder erstellen Sie eine kürzere Version für Instagram. Auch Bilder oder Infografiken eignen sich beispielsweise bestens für einzelne Posts.

  1. Lieber aktualisieren, als neu erstellen

Ständig neue Themen finden und aufbereiten zu müssen, bindet wertvolle Ressourcen. Prüfen Sie, welche Ihrer Beiträge am besten performen und sorgen Sie dafür, dass sie auf dem neusten Stand sind. Tauschen Sie ggf. das Headerbild aus und teilen Sie den Beitrag mit einem neuen Teasertext.

  1. Fassen Sie komplexe Themen zusammen
  • Ihnen fehlen noch Ideen? Warum nicht einfach mehrere bestehende Beiträge in einem Übersichtsbeitrag zusammenfassen? Dadurch geben Sie nicht nur potentiellen Lesern einen leichteren Einstieg, sie sorgen auch für eine bessere interne Verlinkung.

Darüber spricht das Netz

Cannabis ist in Kanada seit dem 18. Oktober legal erhältlich

Log into Facebook

Log into Facebook to start sharing and connecting with your friends, family, and people you know.

Die Entscheidung des kanadischen Premierministers Justin Trudeau, Cannabis zu legalisieren, sorgte im Netz für reichlich Furore.

Wiener Hausverwaltung entfernt 220.000 Namensschilder von Klingeln

Log into Facebook

Log into Facebook to start sharing and connecting with your friends, family, and people you know.

Die Hausverwaltung Wiener Wohnen reagierte drastisch auf eine Mieterbeschwerde. Die BILD zog fälschlicher Weise den Schluss, dass Deutschland nachziehen und Klingeln ebenfalls „entnamen“ würde.

Cem Özdemir begrüßt historisches Ergebnis der Landtagswahl in Bayern

No Title

Mut besiegt Angst, gemeinsames Europa statt Bavaria First, Lebensgrundlagen erhalten statt Flächen versiegeln. Mit Inhalten gegen Populisten streiten. Herzlichen Glückwunsch, @KathaSchulze, @LudwigHartmann, @Gruene_Bayern. #ltwby2018 pic.twitter.com/cT7TvzAF5F

Den erfolgreichsten deutschen Tweet zur #ltwby18 setzte vergangene Woche Cem Özdemir, ehemaliger Bundesvorsitzender der Partei Bündnis 90/Die Grünen, ab.

Ehemaliger CNN-Reporter Piers Morgan verspottet Daniel Craig und erntet Shitstorm

No Title

Oh 007.. not you as well?!!! #papoose #emasculatedBond pic.twitter.com/cqWiCRCFt3

In einem verächtlichen Tweet spricht Morgan Craig seine Männlichkeit ab, da dieser sein neugeborenes Baby in einer Babytrage mit sich führt. Die Reaktionen? Massenweise Zuspruch für Craigs echte Männlichkeit

Nutzerin Felicity erreicht mit Netflix-Tweet ungewöhnlich große Nutzerschaft

No Title

I feel sorry for Netflix era kids. They will never know the high stakes adrenaline of running to the bathroom/fridge/bedroom in a single ad break, with the beckoning call of a sibling screaming „It’s ONNNNNN“ to send you hurdling over furniture to get back in time.

Das hätte „Felicity“ wohl nicht gedacht: Ihr Tweet, in dem sie beschreibt, was die „Generation Netflix“ gegenüber der „Generation TV“ verpassen würde, ging binnen kürzester Zeit viral.

Updates aus dem Social Web

Facebook

  • Diesen Monat ändert sich vieles im Werbeanzeigenmanager: Neben Anpassungen im Omni Channel, Ads und Creative Reporting, werden u.a. der Bulk-Import von Videos und bessere Check-ups im Anzeigenmanager integriert.
  • Die Plattform gibt Werbetreibenden Zugang zum Audience Network SDK; dort können sie Beta-Tester werden und Ad Credits erhalten.
  • Facebook bietet für App Install Ads nun Retention Optimization an und führt vier zusätzliche Metriken ein.
  • Im Februar 2019 lädt Facebook Gruppenadministratoren aus Kanada und Amerika zum zweiten Community Summit am Hauptsitz ein.

Instagram

  • Aktuell testet die Plattform im Explore-Bereich „Tap to Advance“, eine Funktion, die das klassische Scrollen durch den Feed ersetzen könnte.

LinkedIn

Periscope

  • Nun können Broadcaster Chat Moderators auswählen, die den Stream überwachen und Nutzer bei Bedarf stummschalten und blockieren können.

Pinterest

  • Die Plattform führt einige Updates im Bereich Shopping ein: Aus Buyable Pins werden erweiterte Product Pins, bei „Style and Home Pins“ wird künftig ein zusätzlicher, markenübrrgreifender Bereich angezeigt und ein neuer Shop-Button erobert den Feed.

Snapchat

  • Die neue Report-Serie „Footprints“ beleuchtet den Einfluss der eigenen Plattform auf die Shopping-Gewohnheiten ihrer Nutzer.

Twitter

  • Der Dienst zeigt künftig erklärende Hinweise für von ihm gelöschte und von Nutzern gemeldete Tweets an.
  • Ab sofort kuratiert Twitter serienbasierte Eventseiten und führt Informationsboxen mit Hintergrunderläuterungen unterhalb aktueller Nachrichten ein.

YouTube

  • Werbetreibende können nun den Gerätetyp „TV Screens“ beim Targeting berücksichtigen.
  • Der Dienst integriert in verifizierten Artist Channels künftig Hinweise zu aktuellen Liveshows via Eventbrite.

📊 Unterstützt die Zukunft von #SoMeStats!

Wir machen gern, was wir tun. Aber wir können es finanziell nicht mehr leisten. Steigende Kosten bei sinkenden Einnahmen - auch durch die aktuelle Situation. Wir machen alles rein ehrenamtlich und in unserer Freizeit. Damit wir #SoMeStats für euch fortsetzen können, brauchen wir eure Hilfe. Dafür haben wir zusammen mit Steady das #SoMeStats-Crowdfunding 📊 ins Leben gerufen. Als Mitglieder unterstützt ihr das Projekt und bekommt für euren Beitrag:

✅ In deinem E-Mail-Posteingang: unser #2minuten Newsletter-Briefing mit vertiefender Analyse und exklusiven Whitepaper
✅ Werbefläche im Newsletter-Briefing
✅ Bestimme unsere Themen mit: wir machen Analysen für dich!
✅ Monatlich Infografiken
✅ Analysen zu Social Media, Statistiken und Studien
✅ Verschenke eine weitere Mitgliedschaft
✅ Gutes Karma obendrauf!

Wenn ihr bei uns mitmachen wollt, dann geht das auch über Steady oder direkt hier.

Mitglied werden  

Falls der Button nicht angezeigt wird: Auf unserer Steady-Seite Mitglied werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top