Social Media Atlas 2011 – 64% aller Internetnutzer sind auch in Social Media aktiv

___STEADY_PAYWALL___

Faktenkontor hat im Oktober 2011 insgesamt 4.230 Personen zur Social Media Nutzung in Deutschland befragt. Insgesamt ist die Studie sowohl im Bezug auf jedes Bundesland, als auch auf das Alter und Geschlecht reprĂ€sentativ fĂŒr alle Online-Nutzer in Deutschland. Die Untersuchung wurde von Faktenkontor und Toluna in Kooperation mit dem IMWF Institut fĂŒr Management- und Wirtschaftsforschung durchgefĂŒhrt.

Die wesentlichen Erkenntnisse unten im Überblick:

64 Prozent der deutschen Internetnutzer sind auf Social Media Seiten unterwegs. Weitere 7 Prozent planen die zukĂŒnftige Nutzung, 29 Prozent wollen sich Social Media verweigern.

Am stĂ€rksten wird Social Media in den BundeslĂ€ndern Rheinland-Pfalz (73 Prozent), Baden-WĂŒrttemberg und dem Saarland (je 70 Prozent) genutzt. Die Schlusslichter sind Schleswig-Holstein, Brandenburg (je 54 Prozent), Sachsen (53 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (52 Prozent). Interessant ist, dass auch die angeblich internetaffinen GroßstĂ€dte Berlin und Hamburg mit etwas ĂŒber 60 Prozent nur im Mittelfeld der Tabelle landen.

MĂŒssten die Nutzer die verschiedenen Angebote benoten, so wĂŒrde Youtube am besten abschneiden. 76 Prozent der Nutzer bewerten das Portal mit gut oder sehr gut. Auf den PlĂ€tzen folgen Facebook, Xing, Picasa, MyVideo, Twitter, Wer-kennt-Wen, Flickr und Stayfriends. Die Angebote der VZ-Gruppe sucht man hier vergebens und so scheint auch diese Studie den Abstieg zu bestĂ€tigen.

Die deutschen Internetnutzer trauen Informationen von privaten Kontakten bedeutend mehr als Informationen von kommerziellen Anbietern. 67 Prozent geben an, eher hohes oder sehr hohes Vertrauen in Informationen privater Kontakte zu haben, bei kommerziellen Anbietern liegt dieser Wert nur bei 42 Prozent.

Werbung sowie Empfehlungen privater Kontakte auf Social Media Seiten haben laut der Untersuchung schon bei rund einem FĂŒnftel aller Nutzer zu einem konkreten Kauf gefĂŒhrt. Sicherlich ein sehr interessantes Ergebnis fĂŒr alle Online Marketing Fachleute. Allerdings empfinden auch 42 Prozent der Nutzer Werbung auf Social Media Angeboten als total nervig und 52 Prozent versuchen die Werbung zu ignorieren.

Fazit

Fast zwei Drittel aller deutschen Internetnutzer tummeln sich mittlerweile in den verschiedenen Social Media Plattformen. Relevant fĂŒr alle, die sich professionell mit Social Media beschĂ€ftigen, ist die hohe Relevanz privater Informationen und Empfehlungen. Ebenso spannend das geringe Vertrauen in kommerzielle Informationsangebote sowie die geringe Akzeptanz fĂŒr Werbung auf Social Media Seiten.

📊 UnterstĂŒtzt die Zukunft von #SoMeStats!

Wir machen gern, was wir tun. Aber wir können es finanziell nicht mehr leisten. Steigende Kosten bei sinkenden Einnahmen - auch durch die aktuelle Situation. Wir machen alles rein ehrenamtlich und in unserer Freizeit. Damit wir #SoMeStats fĂŒr euch fortsetzen können, brauchen wir eure Hilfe. DafĂŒr haben wir zusammen mit Steady das #SoMeStats-Crowdfunding 📊 ins Leben gerufen. Als Mitglieder unterstĂŒtzt ihr das Projekt und bekommt fĂŒr euren Beitrag:

✅ In deinem E-Mail-Posteingang: unser #2minuten Newsletter-Briefing mit vertiefender Analyse und exklusiven Whitepaper
✅ WerbeflĂ€che im Newsletter-Briefing
✅ Bestimme unsere Themen mit: wir machen Analysen fĂŒr dich!
✅ Monatlich Infografiken
✅ Analysen zu Social Media, Statistiken und Studien
✅ Verschenke eine weitere Mitgliedschaft
✅ Gutes Karma obendrauf!

Wenn ihr bei uns mitmachen wollt, dann geht das auch ĂŒber Steady oder direkt hier.

Mitglied werden  

Falls der Button nicht angezeigt wird: Auf unserer Steady-Seite Mitglied werden.

3 Comments

  1. Pingback: Die Woche in Links (02/12) | gumpelmaier

  2. Pingback: Face to Face mit Tout | NetzgeflĂŒster

  3. Pingback: Die Woche in Links (02/12) | gumpelMEDIA

Comments are closed.

Back to Top