Höchst offizielle Nutzer-Zahlen zu Social Media vom Statistischen Bundesamt

OK, die Zahlen sind schon ein bisschen älter als einen Monat. Dafür sind sie aber umso offizieller!

Das Statistische Bundesamt (DESTATIS) hat im Mai Zahlen zur Nutzung von sozialen Netzwerken in Deutschland veröffentlicht. In einer Pressemitteilung heißt es, dass mehr als die Hälfte der deutschen Internet-Nutzer auch Nutzer eines sozialen Netzwerkes seien. Hier die Zahlen im Überblick:

  • 53% der Internetnutzer in Deutschland nutzten 2011 soziale  Netzwerke für die private Kommunikation
  • Das entspricht 29,6 Mio. Menschen ab dem vollendeten zehnten Lebensjahr
  • 91% der 16-24 jährigen waren 2011 in sozialen Netzwerken aktiv
  • Die 10-15 jährigen lagen schon deutlich dahinter mit 70%
  • Die 25-44 jährigen sind noch weniger vertreten: Nur 57% nutzten ein soziales Netzwerk
  • Desto älter die Menschen sind, desto weniger nutzen sie soziale Netzwerke: Bei den 45-64 jährigen sind es nur ein Drittel und bei den über 65 jährigen sogar nur 28%
  • 9% der Menschen nutzten soziale Netzwerke aus beruflichen Gründen
  • Nach Angaben von Eurostat rangiert Deutschland damit im Mittelfeld. Lettland und Ungarn mit 79 bzw. 76% sind hier deutliche Spitzenreiter
Welche Zahlen stimmen denn jetzt?
Die Zahlen weichen deutlich von der Studie des High-Tech Verbandes BITKOM aus dem Dezember 2011 und auch vom Social Media Atlas 2011 ab. Der BITKOM hatte in seiner Studie ermittelt, dass 74% der Internet-Nutzer ab 14 Jahren Mitglied in mindestens einem sozialen Netzwerk seien. Der Social Media Atlas sagt aus, dass 64% der Internet-Nutzer auch auf sozialen Netzwerken aktiv seien.
Die Wahrheit liegt vermutlich, wie so oft, dazwischen.
Auch spannend:  72 Prozent sind der Meinung online manipuliert zu werden: Einsteigerguide | Podcast

3 Kommentare

  1. Mehr als jeder Vierte über 65 Jährige nutzt Facebook? Das glaube ich auf keinen Fall… alleine schon wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umschaue ist es nicht mal jeder vierte über 50 Jährige…

    • Man muss die Zahl ein wenig relativieren:

      1. Sagt das Statistische Bundesamt, dass es 28% der Internetnutzer sind.
      Laut der aktuellen ARD-ZDF Onlinestudie nutzen aber nur 39,2% der über 60 jährigen das Internet (http://www.ard-zdf-onlinestudie.de/index.php?id=onlinenutzungprozen0).

      2. Steht dort nichts von Facebook. Es geht um soziale Netzwerke allgemein. D.h. auch die anderen Netzwerke wie Xing, wer-kennt-wen etc. zählen dazu.

      Wenn man das beachtet, kann die Zahl schon annähernd hinkommen, denke ich.

      • Ups da ist mit wohl das Wort Facebook rausgerutscht ^^ natürlich meinte ich Social Networks.
        Ok wenn man es nur auf die Internetnutzer bezieht sollte man es in der Statistik auch in jedem Satz dazu schreiben, sonst wittere ich üble Copy&Paste Fehler, die entstehen wenn man nur einen Punkt der Aufzählung verwenden möchte.

        Dann ist da noch die Frage: Wie definiert man einen Internet Nutzer? Ich definiere den Nutzer mal als Mensch der tatsächlich jeden Tag am Rechner sitzt und nicht einmal von der Enkeltochter gezeigt bekommen hat was google ist… also auch eine Affinität dazu hat und nicht nur einen Anschluß.

        Wenn diese Nutzer gemeint sind und sich der %-Wert auf jene bezieht, stimme ich tatsächlich zu, dass es sein kann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

22 + = 28