Metaverse: Was ist das? | Podcast + Infografik

___STEADY_PAYWALL___
  • Vielen Menschen ist der Begriff „Metaversum“ noch unbekannt
  • 17 Prozent der Deutschen haben vom Metaversum gehört; 3 Prozent können es sogar erklären
  • Bitcoin, NFT, ETF sind große Themen im Metaverse

Es existiert bereits in ersten Ansätzen und ist ein gemeinsamer virtueller Raum, der das heutige Internet erweitert und durch den sich die Nutzerinnen und Nutzer etwa mit Avataren bewegen können. So könnte die Zukunft des Internets aussehen, das sogenannte Metaversum bzw. Metaverse.

Berufliche Meetings in der virtuellen Realität statt klassisch per Videokonferenz planen. Kleidung in digitalen 3D-Ladengeschäften anprobieren, statt im herkömmlichen Online-Shop auf Verdacht zwei Größen bestellen. Virtuelle Zeitreisen 150 Millionen Jahre in die Vergangenheit unternehmen, um zwischen gigantischen Brachiosauriern umher zu spazieren.

Infografik: Was hältst du vom Metaverse?

Infografik Social Media Statistik zum Thema metaverse
Infografik Social Media Statistik zum Thema metaverse
Frage: „Was hältst du vom Metaverse?“Anteil in %
weit entfernte Zukunftsmusik81 %
Hype, der auch wieder verschwindet42 %
spannendes Konzept34 %
könnte mir vorstellen, dass Teile meines Lebens dort ablaufen24 %
kann uns als Gesellschaft stärker verbinden19 %
Welche Vorteile bringen Influencer laut Marketingverantwortlichen in Unternehmen?

Ein Drittel der Deutschen ist grundsätzlich neugierig auf das Metaversum. Nach einer kurzen Erläuterung zum Thema im Zuge der Befragung gaben 34 Prozent an, das Konzept grundsätzlich spannend zu finden. 37 Prozent würden eine Virtual-Reality-Brille verwenden, um in das Metaversum einzutauchen, ein Viertel (24 Prozent) denkt, dass sich künftig weite Teile des privaten und beruflichen Lebens dort abspielen werden. Und ein Fünftel (19 Prozent) glaubt auch, dass das Metaversum Menschen näher zusammenbringt. Gleichzeitig ist das Metaversum für die breite Mehrheit der Bevölkerung (81 Prozent) noch entfernte Zukunftsmusik. 42 Prozent halten es für einen Hype, der bald vorbei sein wird.

Auch spannend:  Datenschutz & Cybersicherheit: Wie gut sind wir geschützt vor Hackerangriffen?

Metaverse: Zukunft des Internets?

Bei den Menschen in Deutschland kommt das Thema Metaversum (bzw. engl. Metaverse) mittlerweile an: Bereits jeder und jede Sechste (17 Prozent) hat vom Metaversum gehört oder gelesen. 9 Prozent wissen dabei allerdings nicht genau, was es ist. 5 Prozent wissen in etwa, was es bedeutet. Und 3 Prozent könnten nach eigenen Angaben bereits gut erklären, was man darunter versteht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von Bitkom unter 1.005 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren, die im Januar 2022 durchgeführt wurde. Demnach sagen auch 74 Prozent, sie hätten bislang noch nie vom Metaversum bzw. Metaverse gelesen oder gehört. Beim Metaversum soll die bisherige Trennung zwischen realer Welt und virtueller Welt aufgehoben werden. In einem ersten Schritt geschieht dies bereits in Browser-Anwendungen oder mit Virtual-Reality-Brillen, künftig voraussichtlich auch verstärkt per erweiterter Realität (Augmented Reality) und durch digitale Zwillinge.

Fazit: Metaverse klingt toll, aber es dauert noch etwas

Auch, wenn noch viele Fragen offen sind: Das Metaversum hat das Potenzial, das Internet, wie wir es heute kennen, fundamental zu verändern. Es kann große Chancen für die Gesellschaft und auch für die Wirtschaft mit sich bringen. Auf jeden Fall ist es eine Gestaltungsaufgabe. Doch aktuell ist es erstmal kaum mehr als ein Konzept, als eine nette Idee. Die Zukunft und die Macher und Gestalter:innen der Zukunft müssen zeigen, was sich aus dieser Idee machen lässt.

Auch spannend:  YouTube und die Landtagswahlen in Schleswig-Holstein

One last thing: Mehr Metaverse-Tools.de – für alle Infos rund ums Metaverse

Mehr zum Metaverse? Dann bist du hier genau richtig. Wenn du aber ganz tief eintauchen willst, dann empfehlen wir Metaverse-Tools für alle Infos rund um Web3, Metaverse, Virtual Reality und so weiter. Schau es dir mal an:

📊 Unterstützt die Zukunft von #SoMeStats!

Wir machen gern, was wir tun. Aber wir können es finanziell nicht mehr leisten. Steigende Kosten bei sinkenden Einnahmen - auch durch die aktuelle Situation. Wir machen alles rein ehrenamtlich und in unserer Freizeit. Damit wir #SoMeStats für euch fortsetzen können, brauchen wir eure Hilfe. Dafür haben wir zusammen mit Steady das #SoMeStats-Crowdfunding 📊 ins Leben gerufen. Als Mitglieder unterstützt ihr das Projekt und bekommt für euren Beitrag:

✅ In deinem E-Mail-Posteingang: unser #2minuten Newsletter-Briefing mit vertiefender Analyse und exklusiven Whitepaper
✅ Werbefläche im Newsletter-Briefing
✅ Bestimme unsere Themen mit: wir machen Analysen für dich!
✅ Monatlich Infografiken
✅ Analysen zu Social Media, Statistiken und Studien
✅ Verschenke eine weitere Mitgliedschaft
✅ Gutes Karma obendrauf!

Wenn ihr bei uns mitmachen wollt, dann geht das auch über Steady oder direkt hier.

Mitglied werden  

Falls der Button nicht angezeigt wird: Auf unserer Steady-Seite Mitglied werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top