Weekly Virals No. 16 | Podcast

___STEADY_PAYWALL___

Was bewegt das Netz? Worüber sprechen die User? (Fast) wöchentlich stellen wir Euch unsere persönlichen Highlights aus dem Social Web vor.

YouTube für alle – denn es gibt zwei Studien, die sich zur Nutzung von YouTube geäußert haben. Skills sind die sozusagen Apps für den Sprachassistenten Amazon Alexa und wir wollen euch tolle Neuigkeiten mitteilen! Außerdem könnt ihr euch noch beteiligen und jetzt abstimmen für das deutsche Internet-Gesetz, denn das Telemediengesetz soll geändert werden. Viel Erfolg!

Meldung #1: Social-Media-Stats: YouTube für alle!

  • Der “Web-TV-Monitor”, herausgegeben von den Landesmedienanstalten Bayern und Baden-Württemberg sieht Youtube als mit Abstand wichtigste Plattform für Online-Videos. Dahinter holt Instagram langsam auf, während Facebook an Bedeutung verliert. Zahlen, Methodik und weitere Details gibt es im Blog der BLM, alle 94 Seiten hier als PDF. Wir haben den Web-TV-Monitor analysiert:

Unsere Analyse zum Social-Media-Atlas: Sind das die beliebtesten Netzwerke?

  • Eine ähnliche Tendenz beschreibt der aktuelle Social-Media-Atlas der Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna. Demnach ist Youtube das beliebteste Netzwerk in Deutschland (74 Prozent der Befragten nutzen die Plattform). Whatsapp (71 Prozent) hat Facebook (69 Prozent) erstmals überholt. Wir haben den Social-Media-Atlas analysiert:

Unsere Analyse zum Social-Media-Atlas: Sind das die beliebtesten Netzwerke?

Meldung #2: Skills – die Apps für Amazon Alexa

  • Amazon Alexa – quasi das Zugpferd für Sprachassistenten
  • Alexa kann man seit längerem bereits erweitern mit Skills (wie die Apps für’s Smartphone); daneben gibt es noch Flash Briefings, sozusagen die RSS-Feeds für Alexa
  • Die Onlinegeister haben seit neuestem einen eigenen Alexa-Skill, hier gibt es den Alexa-Skill für den Onlinegeister-Podcast.

Meldung #3: Jetzt abstimmen für deutsches Internet-Gesetz

  • In Deutschland wird anscheinend gerade darüber nachgedacht, ob über den neuen Medienstaatsvertrag geregelt wird, dass Livestreamer mit durchschnittlich 20.000 Zuschauern eine Rundfunklizenz brauchen – ausgenommen von der Regel: Gamer
  • Vom 03. Juli 2019 bis zum 09. August 2019 kann zu den überarbeiten Vorschlägen der Länder Stellung genommen werden. Stellungnahmen zum überarbeiteten Entwurf des #Medienstaatsvertrages übermitteln Sie bitte an rundfunkkommission@stk.rlp.de

No Title

Wenn ich den aktuellen Entwurf des #Medienstaatsvertrages richtig verstehe, brauchen bald alle Livestreamer mit durchschn. 20.000 Zuseher*innen 1 Rundfunklizenz. Also auch Politiker*innen wie @woelken. Ist das korrekt @HeikeRaab? Entwurf unter https://t.co/w6X7jBJVdH pic.twitter.com/NOUXckJ10D

Hören & Download

Onlinegeister hören und abonnieren über … Apple Podcasts!Onlinegeister hören und abonnieren!Onlinegeister hören und abonnieren über Spotify!Onlinegeister hören und abonnieren über ... Amazon Alexa Flash Briefing!Onlinegeister hören und abonnieren über ... RSS!

📊 Unterstützt die Zukunft von #SoMeStats!

Wir machen gern, was wir tun. Aber wir können es finanziell nicht mehr leisten. Steigende Kosten bei sinkenden Einnahmen - auch durch die aktuelle Situation. Wir machen alles rein ehrenamtlich und in unserer Freizeit. Damit wir #SoMeStats für euch fortsetzen können, brauchen wir eure Hilfe. Dafür haben wir zusammen mit Steady das #SoMeStats-Crowdfunding 📊 ins Leben gerufen. Als Mitglieder unterstützt ihr das Projekt und bekommt für euren Beitrag:

✅ In deinem E-Mail-Posteingang: unser #2minuten Newsletter-Briefing mit vertiefender Analyse und exklusiven Whitepaper
✅ Werbefläche im Newsletter-Briefing
✅ Bestimme unsere Themen mit: wir machen Analysen für dich!
✅ Monatlich Infografiken
✅ Analysen zu Social Media, Statistiken und Studien
✅ Verschenke eine weitere Mitgliedschaft
✅ Gutes Karma obendrauf!

Wenn ihr bei uns mitmachen wollt, dann geht das auch über Steady oder direkt hier.

Mitglied werden  

Falls der Button nicht angezeigt wird: Auf unserer Steady-Seite Mitglied werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top