UPDATE ZU TikTok: 8 Millionen Downloads und eine Frage | Podcast + Infografik + Analyse

UPDATE: TikTok selbst hat sich auf unseren Beitrag hin gemeldet. Wir haben einige Korrekturen vorgenommen und die Macher zum Interview eingeladen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

  • TikTok hatte 2018 über 8 Millionen Downloads in Deutschland
  • Mutterkonzern Bytedance wirbt aktuell massiv für die App; unter anderem bei Snapchat
  • Bytedance ist staatstreues Unternehmen auf Linie mit der kommunistischen Partei Chinas

“Das ist Snapchat als Mini Playback Show” – so beschreibt unser Redakteur Christian die Social-Media-App TikTok. Was ist dran? Woher kommt der Hype und wie gefährlich ist die App made in China?

Infografik: Wieso reden alle über TikTok?

Das lässt sich einfach beantworten, denn die App ist einfach sehr beliebt: Der größte Markt ist Indien mit über 119 Milllionen Downloads im Jahr 2018; gefolgt von den USA mit 39,6 Millionen Downloads, der Türkei mit 28,4 Millionen Downloads, Russland mit 24,3 Millionen Downloads und Deutschland mit 8,8 Millionen Downloads.

infografik-tiktok-downloads

Der Shit is hot – wirklich? Denn von den fast 9 Millionen Downloads sind lediglich etwas mehr als 4 Millionen Nutzer auch wirklich aktiv, wie unsere Premium-Infografik Social-Media-Universum weiß. Weniger als die Hälfte der Installationen werden also auch aktiv genutzt. Das sollte nicht überraschen, denn Schwund ist immer da. Es sollte aber auch zu Denken geben.

Warum ist TikTok so beliebt!?

Ein Grund für diesen starken Erfolg vor allem bei den Downloads sind TikToks bzw. Bytedances massive Werbeausgaben für die App. Unter anderem wird bei der direkten Konkurrenz, darunter Snapchat, Werbung geschaltet. Die Unternehmen machen da auch mit.

Ist TikTok fragwürdig?

Es stellt sich also die Frage: Wie vertrauenswürdig ist TikTok?

Wenn selbst die Stars TikTok meiden?

Lisa und Lena sind die beliebtesten TikToker – nein, waren. Im April 2019 haben sie ihr Konto gelöscht (Stand 32 Mio. Abonnenten) – u.a. weil ihnen die App zu unsicher geworden sei. Die Zwillinge hatten frühen Erfolg beim TikTok-Vorgänger Musical.ly, welcher 2017 aufgekauft und 2018 in TikTok integriert wurde. Und nun alles aufgeben? Einfach so passiert das sicher nicht.

Jugendgefährdender Betreiber auf kommunistischer Staatslinie?

TikTok wurde im März 2019 erst wegen Verstößen gegen Kinder-/Jugendschutz in den USA zu 5,7 Mio. USD Strafe verurteilt (wir berichteten in den Hausmeistereien vom März 2019).

KORREKTUR:

TikTok hat uns darauf hingewiesen, dass die Strafe für den Vorgänger-Dienst musical.ly ausgesprochen wurde und nicht für TikTok.

/ KORREKTUR

TikToks Mutterkonzern ByteDance hat sich in Person von CEO Zhang Yiming 2018 dazu verpflichtet, den „four consciousnesses” von Chinas Staatschef Xi Jinping gerecht zu werden: dazu gehört auch die „correct guidance of public opinion“ – also die korrekte Führung der öffentlichen Meinung.

KORREKTUR:

TikTok bat uns anzumerken, dass innerhalb Chinas TikTok nicht genutzt wird, sondern der Dienst Douyin. TikTok-Daten werden außerdem nicht in China gespeichert, sondern auf AWS-Servern von Amazon Web Services.

TikTok hat uns außerdem folgendes Statement geschickt:

„Unsere App ist ab 13 Jahren. Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Nutzer ein positives Erlebnis mit der App haben. Dafür haben wir verschiedene Sicherheitsmaßnahmen: Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, das eigene Profil auf ‚privat‘ zu stellen, damit eigene Inhalte nur mit ausgewählten Nutzern geteilt werden. Außerdem bietet TikTok einen eingeschränkten Anzeigemodus von Inhalten sowie eine individuelle Filterfunktion für Kommentare. Wir haben zudem ein Sicherheitszentrum eingerichtet. Darüber hinaus hat TikTok innerhalb der App weitreichende Meldefunktionen. Unsere Technologien überprüfen ständig alle hochgeladenen und geteilten Inhalte. Inhalte werden außerdem durch unser engagiertes Moderatorenteam gesichtet, das unangemessene Inhalte entfernt und Konten schließt, die gegen unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen und damit auch gegen unsere Community Richtlinien verstoßen.“

Zum Sicherheitszentrum geht es hier:

Sicherheitszentrum | TikTok

Die Mission von TikTok besteht darin, Kreativität, Wissen und spannende Momente des alltäglichen Lebens zu erfassen und mit unserer Community zu teilen. Als globale Gemeinschaft, die durch Kreativität wächst, ist es wichtig, dass sich Nutzer in dieser Gemeinschaft sicher und geborgen fühlen.

/KORREKTUR

Doch warum nutzen so viele TikTok und warum ist die App eigentlich nur geklaut?

Alles nur geklaut? Wie funktioniert TikTok?

TikTok ist aktuell DIE Jugend-App: Mach ein Video von dir wie du singst oder Witziges machst und stell es online – eigentlich sehr simpel.

So simpel, so bekannt und schonmal gemacht. Denn eigentlich ist alles schon altbekannt bzw. hat TikTok viele Funktionen einfach von der Konkurrenz übernomme. Der YouTuber Walulis (gehört zu funk) hatte ein eigenes Video zu TikTok gemacht und die App satirisch analysiert:

Tik Tok: Ist die neue Hype-App gefährlich? | WALULIS

Karaoke in der Tasche: Tik Tok. Klingt doch toll! Einfach mal seine Liebe zu Musik hochladen. Und ein bisschen verrückt sein! Neben dem ganzen witzigen Rum- Karaokieren gibt es allerdings Debatten zur Zensur und Datenschutz. Warum die App dazu auch noch komplett geklaut ist, heute. → Wir sind Teil von funk!

TikTok ist ein Mix aus Instagram (Benutzeroberfläche), YouTube (Videoangebot), Snapchat (Storys, Community, Challenges) und Facebook (soziales Netzwerk). Die App selbst war früher als Musical.ly ja sogar ein komplett anderes Unternehmen und wurde von Bytedance erst aufgekauft.

Analyse: Unsere Meinung zum Thema

TikTok macht Spaß. Das ist der Mehrwert dieser App. Das soll sie auch können, denn die Zielgruppe sind Jugendliche und junge Erwachsene.  Jedoch ist Vorsicht geboten, denn:

Ganz zu schweigen von den chinesischen Wurzeln – die an sich erstmal nichts Schlechtes sein sollen. China ist inzwischen ein Hochtechnologie-Land geworden – jedoch eines unter einer kommunistischen Diktatur besonderer Prägung.

Wir erinnern: TikTok-Mutter Bytedance hat scih Xi Jinpings vier Prinzipien unterworfen, welche unter anderem eine gelenkte öffentliche Meinung beinhalten. Hier sollten für jede westliche Demokratie die Alarmglocken schrillen. Wir behalten die Sache für euch im Auge.

Linktipps

Wer sich stärker mit TikTok beschäftigen möchte, für den haben wir ein paar Lese- und Linktips zusammengefasst:

  • Falco Punch – aktuell beliebtester dt. TikToker (6,3 Mio. Abonnenten)
  • “move2” – TikTok-Account von funk (Tanzchoreografien etc.)
  • DerSeminar” – unser TikTok-Account
  • TikTok: Coole App oder Gefahr? – mit Jannis Schakarian by Game of Phones: https://soundcloud.com/gameofphones/tiktok-coole-app-oder-gefahr-mit-jannis-schakarian
  • “TikTok: Mehr Sicherheit für Kinder” – Shau hin (Initiative von Bundesfamilienministerium, ARD, ZDf, TV Spielfilm): https://www.schau-hin.info/sicherheit-risiken/tiktok-musically-mehr-sicherheit-fuer-kinder/

Quellen und Links

  • https://omr.com/de/tik-tok-top-20-influencer/
  • https://de.statista.com/infografik/16904/anzahl-der-tiktok-downloads-auf-android-und-ios-geraete/
  • http://netzfeuilleton.de/tiktok-nutzer-in-deutschland/
  • vgl. Folge 031 vom Januar (Stats)
  • https://socialmediawatchblog.de/2019/03/18/journalismus-bei-tiktok-1live-wagt-die-ersten-experimente/
  • TikToks “Shoppable Ads” als Einsicht in die Denkweise der Generation Z: https://onlinemarketing.de/news/werbeanzeigen-tiktok-marketingpotential

Podcast hören & Download

Onlinegeister hören und abonnieren über … Apple Podcasts!Onlinegeister hören und abonnieren!Onlinegeister hören und abonnieren über Spotify!Onlinegeister hören und abonnieren über ... Amazon Alexa Flash Briefing!Onlinegeister hören und abonnieren über ... RSS!

Das Social Media Universum | Podcast + Infografik

Die etwas andere Social-Media-Übersicht, denn Zahlen runterrattern kann jeder. Wir wollen uns versetzen in die glorreiche Zeit der Space Opera: Star Wars, Perry Rhodan, Star Trek & Co. Und wir präsentieren euch nun in jedem Jahr …

Das Social-Media-Universum 2019

Infografik SocialMediaUniversum_2019_update

Es herrscht Bürgerkrieg. Unser Kosmos wird beherrscht von wenigen großen IMPERIEN. Immer mehr DEUTSCHE wandern zu diesen Thronwelten aus …

Facebook (2004 – heute): DAS ZUCKERBERG-IMPERIUM

Dieses Sternenreich ist ein dominanter Machtfaktor und Überwachungsstaat. Die Bürger dürfen sich überraschend frei zu Politik etc. äußern, sind aber sexuell unfrei. Der Imperator und seine Berater kontrollieren von der Thronwelt Facebook weitere Teile des Kosmos.

Facebook

Es wird eng: über 39 Mio. Nutzer (insg. 2,3 Mrd.) sind hier eingewandert. Da bleiben Konflikte nicht aus: Nutzer teilen und kommentieren in ihren Profilen alles. Der-weil haben sich viele Subkulturen in geschlossene Gruppen abgesetzt und Großkonzerne werben auf Seiten für alles. Seit einigen Jahren setzt eine Stagnation ein und die Regierung wird im Eintreiben ihrer Tribute in Form von Werbung immer aggressiver.

WhatsApp

Seit 2014 gehört es als Kronkolonie zum Imperium und über 40 Mio. Nutzer (insg. 1,5 Mrd.) pilgern jeden Monat dorthin. Die Nutzer sprechen nur miteinander, aber bilden dabei große Gruppen. Öffentliche Bekanntmachungen werden über „Broadcast“ und „Status“ gemacht.

Instagram

Facebooks größte Eroberung der frühen Expansionszeit. Seit 2012 besetzt, blüht Instagram dennoch: 17. Mio. Nutzer (insg. 1 Mrd.) sind monatlich hier. Instagrammer lieben Sport, Beauty und Lifestyle, sind ein Partyvolk, sehr extrovertiert (manche würden sie oberflächlich nennen), zeigen sich gern in schrillen Farben und Filtern. Sie lieben Storys.

Facebook Messenger

Die Kolonialwelt war einst eine unbedeutende Nachrichtenzentrale. Facebook hat viele Ressourcen in den Ausbau gesteckt. Inzwischen sind 28 Mio. Nutzer (insg. 1,3 Mrd.) regelmäßig dort.

Google / Alphabet (1998 – heute): DAS GOOGLE-KOLLEKTIV

Das größte Gehirn im Kosmos: Google weiß sehr viel und lernt sehr viel. Suche, reCAPTCHA, Maps, Android und andere Systeme werden vom Kollektiv genutzt, um Wissen zu assimilieren. Google wirkt neutral und freundlich, aber man weiß nicht, ob das so bleibt …

YouTube

YouTube hat mit 8 Mio. registrierten Nutzern nur wenige Ureinwohner. Über 31 Mio. aktive Nutzer (insg. 1,9 Mrd.) sehen sich die YouTuber aber gern an. Früher gefürchtet, sind Kommentare bei YouTube inzwischen moderierter und gemäßigter. Die meist abonnierten YouTuber sind Freekickerz, Kurzgesagt und BibisBeautyPalace.

Google Maps

Vermutlich über 40 Mio. Nutzer (global 1+ Mrd.) Entdecker und Kartografen bewohnen diese Welt. Maps-Nutzer rezensieren gern Orte und können seit kurzem auch Beiträge schreiben. Letztere hat das Kollektiv wohl für den Verlust von Google+ und gegen die WhatsApp-Konkurrenz eingeführt.

Google+

Einstmals eine große Hoffnung haben sich die Terraformingversuche als Fehlschlag erwiesen. Offiziell bis 16 Mio. Nutzer, waren realistisch weniger als 1 Mio. Nutzer aktiv. Google+ wurde Ende 2018 von Google aufgegeben und ist heute ein toter Planetoid.

Google+ wurde am 2. April 2019 von Google dichtgemacht (Quelle).

Microsoft Corporation (1975 – heute): DAS MICROSOFT-DOMINION

Während Microsoft in fernen Stätten des Kosmos unangefochten herrscht, ist es im Social-Media-Universum eher eine Regionalmacht, aber dafür fest verankert.

Skype

Mit über 17 Mio. Nutzern ist Skype mittelgroß. Eine Speerspitze während der Frühexpansion in die sog. Messengerwelten; einem Cluster mit reichen Rohstoffen an Chat, Videochat und Konferenzen. Ihre Regierung war ein nordeuropäischer Mix, wurde aber 2011 friedlich in das Dominion aufgenommen und nimmt in dessen Infrastruktur heute einen wichtigen Platz ein.

LinkedIn

13 Mio. Nutzer im DACH-Raum (590 Mio. insg.) machen das 2003 gegründete und 2015 in Microsoft integrierte Business-Netzwerk zur wichtigsten Kolonie. Investitionen, Wirtschaft und Karriere sind auf LinkedIn wichtig. In Profilen zeigen die Bewohner ihre Lebensläufe, präsentieren sich auf Seiten und vernetzen sich in Gruppen. Die Grundlage ihrer Gesellschaft bildet das Streben nach Profit.

Eigenständige Unternehmen (2003 – heute): DIE FREIEN WELTEN

Nicht jede Welt im Kosmos ist Teil der großen Imperien und Reiche. Es gibt noch einige unabhängige Welten, die nur sich selbst gehören. Doch wie lang noch …

XING

Q1 2019: Eine regionale Macht mit global 16 Mio. Nutzern. Das 2003 von Deutschen gegründete XING gehört heute Burda und ist eine Geschäftswelt: Business, Karriere und Kontakte sind wichtig. In Profilen zeigen die Bewohner ihre Lebensläufe, vernetzen sich in Gruppe. Seiten können nur zahlende Mit-glieder der Gesellschaft betreiben.

Q4 2018: Über 15 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum, über 14 Millionen Mitglieder in Deutschland, etwa 1 Million in der Schweiz und über 1 Million in Österreich (Stand: 2019, Quelle)

Twitter

Leicht bevölkert mit 1,8 Mio. Nutzern (offiz. 12 Mio., global 326 Mio.) und 2006 gegründet. Twitterer reden viel, aber sortieren heute häufiger ihre Gedanken in Threads. Sie lieben tiefsinnige, humorvolle und bissige Kommentare. Sie sind gut vernetzt in Politik, Presse und Publizistik; markenaffin und sind einflussreich.

Twitter konnte sich von einigen Problemen erholen und wächst 2019 wieder (Quelle)

Pinterest

Die 4 Mio. Bewohner (insg. 250 Mio.) dieser Gartenwelt gehen DIY-Basteleien nach, Freizeit und Hobbys. Sie sind freundlich, unbekümmert, pinnen gern und beschäftigen sich mit den schönen Dingen im Leben.

Snapchat

Eine vibrierende Welt mit 5 Mio. Nutzern (insg. 291 Mio.). Snapchatter sind jung, interessiert und lieben Storys. Einige unklare Neuerungen der Regierung Snap und die starke Konkurrenz durch Instagram-Storys haben zu einem Einbrechen von Snapchats wirtschaftlicher Bedeutung geführt. Die Regierung Snap erkundet gerade neue Sparten wie Smart Glasses und bespricht Bündnisse u.a. mit Apple.

TikTok

Diese aufsteigende Lifestyle-Welt hat Musical.ly feindlich übernommen und hat damit 4,1 Mio. Nutzer – insgesamt über 500. Mio. Nutzer. Die Bewohner von TikTok tanzen gern, nehmen sich dabei auf. Die Regierung Bytedance will aber auch Gespräche, Diskussionen und Shows stärker fördern.

Infografik: Das Social-Media-Universum

Infografik SocialMediaUniverse2019_1000_052019

Ältere Versionen der Infografik: Januar 2019

Letzte Aktualisierung: 4. Mai 2019

Podcast: Social Media in Deutschland – inkl. Trends für 2018

Die Sozialen Medien sind in unserer Gesellschaft nicht mehr weg zu denken. Mal eben schnell die Mails checken, die Pause nutzen um, bei einem YouTube-Video oder Onlinegame kurz den Kopf frei zu bekommen, Filme oder Serien über Netflix oder Amazon streamen oder schlicht und einfach um mit Familie und Freunden zu kommunizieren. Weiterlesen

Snapchat bei 166 Mill. Nutzern – viel zu wenig für die Anleger? (Q1/2017)

Nach dem Börsengang von Snapchat bzw. Snap, Inc. zu Beginn des Jahres kommen nun die ersten Quartalszahlen für 2017 – und ernüchtern zumindest die Anleger. Das Wachstum hat sich verlangsamt und lediglich im US-amerikanischen und Teilen des europäischen Markts konnte Snapchat zulegen, wenngleich auch gedämpfter. Christian Allner, M.A. Als Schrift-Architekt…

Weiterlesen

Podcasthinweis: Was ist Snapchat: Snap-Chat mit dem Profi Jochen Hencke — #Onlinegeister Quickie

#Onlinegeister-Quickie - schnelles Format

In unserer Snapchat gewidmeten Folge Nr. 5 haben wir’s versprochen und hier ist es: das vollständige Interview mit Jochen Hencke zu Snapchat, Spectacles, Sexting und den Copycats namens Instagram-Storys. Christian Allner, M.A. Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs darin, besser zu kommunizieren und Social Media zu…

Weiterlesen

Snapchat: Buzzfeed-Umfrage zur optimalen Länge einer Story uvm.!

Die Buzzfeed-Leser haben Fragen zu ihrer persönlichen Snapchat-Nutzung und ihren Ansichten beantwortet. (CC BY 2.0)

Das bekannte Medienportal Buzzfeed hat seine Nutzer zu Snapchat befragt: Es haben zehntausende geantwortet. Auch wenn damit keineswegs die Kriterien einer verlässlichen Studie erfüllt sind, ist es ein interessanter Schnappschuss. Wie nutzen die Buzzfeed-Leser also statistisch Snapchat? Die Umfrage, an der ihr teilnehmen könnt, findet sich hier. Christian Allner, M.A.…

Weiterlesen

Podcasthinweis: Snapchat — #Onlinegeister-Podcast Nr. 5

Von Spectacles, Filtern und iam.serafina. Wo wir in Folge Nr. 4 noch einen Rundumschlag zu Messengern gemacht haben setzen wir jetzt einen in den Fokus: Snapchat. Christian Allner, M.A. Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs darin, besser zu kommunizieren und Social Media zu verstehen. Mit verschiedenen…

Weiterlesen

Podcast: Ralph Ruthe — #Onlinegeister-Quickie – Radio über Netzkultur, Social Media und PR

Ralph Ruthe ist Cartoonist, Entertainer, Legende. Und Online-Phänomen. Wir hatten das Vergnügen uns mit Ralph über sein Online-Marketing, bevorzugte Plattformen und Shitstorms zu unterhalten. Herausgekommen sind ein paar gute Erkenntnisse, wichtige Learnings auch für uns, unterhaltsame Minuten und ein Zwist am Ende! Christian Allner, M.A. Als Schrift-Architekt berät und betreut…

Weiterlesen